SGM zieht nach dem Sieg in Elfmeterschießen in die nächste Pokalrunde ein

Details
Nachdem sich die SGM am Sonntag mit 6:2 vor heimischem Publikum in der Liga gegen den TSV Jahn 
Büsnau durchgesetzt hatte, ging es bereits zwei Tage später nach Büsnau zum Pokalspiel. In anderer 
Formation und ohne Toptorjäger Uhlenberg zeigte sich den Zuschauern ein völlig anderes Spiel. Der 
SGM fiel es schwer ein gutes Aufbauspiel aufzuziehen. Wirkliche Chancen blieben auf beiden Seiten 
Mangelware. Erst ein Doppelpass, den Kursch hervorragend in die Schnittstelle spielte, konnte 
Borkert in der 15. Minute zum 0:1 für die SGM verwerten. Doch auch das erste Tor brachte keine 
Konstanz in das Spiel und so war das anschließende Ausgleichstor durch Tenuta nur 5 Minuten später 
nicht überraschend. 
Da die Büsnauer wie schon im Ligaspiel über die gesamten 90 Minuten enorm körperbetont und hä
ufiger jenseits der Grenze des Erlaubten zu Werke gingen, ergaben sich einige Standardsituationen. 
Nach Foulspiel an Borkert, war es erneut Patrick Kursch, der den Freistoß gut vor das Tor brachte und 
der Gefoulte zur erneuten Führung kurz vor der Pause einköpfen konnte. 
In der 2. Hälfte entwickelte sich ein wenig attraktives Spiel mit klaren Platzvorteilen für die 
Heimmannschaft. Ab 20 Minuten vor Schluss wurde der Druck durch die Gastgeber immer größer 
und die Unkonzentriertheit auf der Seite der SGM ließen zumindest die Spannung nicht abreißen. Da 
die SGM nur völlig den eigenen Spielbetrieb einstellte, kam es kaum zu Entlastungen. 
Kurz vor Schluss war es dann im Grunde folgerichtig, dass die Büsnauer nach einem schlecht geklä
rten Ball und einer anschließenden Hereingabe durch ihren Kapitän Tenuta erneut zum Ausgleich 
kamen. 
Mit der letzten Situation wurde es dann nochmal spannend, als in ähnlicher Manier wie in Halbzeit 1 
Patrick Kursch Borkert in Szene setze- allerdings konnte dieser die Chance nicht nutzen und somit 
musste der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt werden. Nachdem Borkert, Reisser und Kursch 
getroffen hatten, war es der Büsnauer Kapitän, der wie schon im Ligaspiel zweimal, erneut in SGM- 
Torhüter Philipp Eitner seinen Meister fand. Cheung zeigte anschließend keine Nerven und 
verwandelte sicher. Zum letzten entscheidenden Elfmeter trat anschließend Eitner selbst an und 
schoss sich mit einem überragend geschossenen Elfmeter in den rechten Winkel zum Matchwinner 
und die SGM in die nächste Pokalrunde. 
Letztendlich ist damit trotz unterirdischer Leistung der SGM ein Sieg zu verzeichnen. 
Ein wirklich bitterer Beigeschmack bleibt trotzdem, da sich Yannick Jooß, der gerade erst eine 
Verletzung auskuriert hatte, wieder verletzte, nachdem er in dunkelgelbwürdiger Manier gefoult 
worden war.
   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart