Mit 2:1 gewinnt die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart gegen SV Hoffeld II

Details
Am letzten Sonntag war die zweite Mannschaft des SV Hoffeld bei uns auf der Waldau zu Gast. Trainer Paul Wrensch hatte wieder einmal krankheitsbedingt keine große Auswahl bei der Aufstellung und musste erneut ein neues Team auf den Kunstrasen schicken. Doch das Ziel für die Mannschaft blieb gleich, die drei Punkte bleiben unter dem Fernsehturm.
Zu Beginn agierte die Heimmannschaft sehr offensiv und konnte nach wenigen Minuten durch Wickneswaran vor dem Tor der Gäste auftauchen, doch er scheiterte leider am herauseilenden Torspieler. Die frühe Führung hätte vielleicht den Angreifern der SGM etwas mehr Ruhe vor dem gegnerischen Gehäuse gebracht, da man in der Folge viele Chancen liegen ließ. Die Gäste versuchten mit langen Bällen die Abwehr zu überspielen, doch die Viererkette um Brühl konnte alle Versuche gefährlich vor das Tor zu kommen unterbinden. Die starke Offensivabteilung der Gastgeber spielte sich immer wieder gut vor das Tor von Hoffeld, sie machte es sich in den entscheidenden Situationen aber immer selber schwer und spielte zu kompliziert. Die Standards waren ebenfalls sehr ungefährlich und brachten kaum nennenswerte Gefahr auf das Gästetor. Erst in der 39. Minute konnte endlich ein Eckball gefährlich vor das Gehäuse gebracht werden. Die Gäste konnten den heraneilenden Mekompomb Engamba nicht mehr aufhalten, dieser wuchtete das Spielgerät regelrecht in die Maschen zum erlösenden 1:0 kurz vor der Pause.
Nach dem Wechsel spielte wieder nur eine Mannschaft Offensiv mit und folgerichtig viel früh nach dem Wechsel das 2:0 ebenfalls durch Mekompomb Engamba. Er konnte sich gut im Strafraum durchsetzen und schoss den Ball ins gegnerische Tor. Kurz nach dem Tor kam die SGM erneut brandgefährlich vor das Tor. Khallouki kam im Strafraum frei zum Schuss traf aber nur die Unterkante der Latte, der Ball sprang wieder ins Feld. Der Spieler von Hoffeld schaltete am schnellsten und überrannte vom eigenen Strafraum alle Spieler, konnte vor dem Tor der SGM die Übersicht bewahren und legte den Ball gut ab, der mitgelaufene Spieler konnte zum überraschenden Anschlusstreffer einnetzen. Vielleicht hätte sie SGM im Vorfeld auch lieber auf den mitgelaufenen Spieler abgelegt, aber hinterher ist man immer schlauer. Die Heimmannschaft wollte nun den Vorsprung wieder erhöhen und machte weiter Druck.  Hoffeld hielt defensiv gut mit und machte es der SGM immer schwer den Torabschluss zu finden. Die Gastgeber hatten noch einige gute Chancen, aber keine konnte genutzt werden. Kurz vor Schluss gelang es der SGM doch noch den Ball im Tor unterzubringen, das Tor durch Wickneswaran wurde fälschlicherweise nicht anerkannt. Aber der Defensive der Gastgeber gelang es die knappe Führung bis zum Schluss zu behaupten und so konnte ihr drittes Spiel in Folge gewonnen werden.
Die SGM spielte wieder guten und offensiven Fußball und konnte sich auch im dritten Spiel verdientermaßen durchsetzen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung in allen Spielen muss kritisiert werden, vielleicht brauchen das aber die Spieler von Paul Wrensch um die Konzentration immer hochzuhalten :-)
Wrensch – Fehr, Zahn, Brühl, Heydt – Khallouki (Salah 60.), Sauer, Kursch, Mekompomb Engamba – Vokoja, Wickneswaran
 
Tore:
1:0 Mekompomb Engamba (39.), 2:0 Mekompomb Engamba (48.), 2:1 Hausser (53.)
   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart