2:0 Auftaktniederlage gegen TSV Heumaden

Details

Zum Saisonauftakt in der Kreisliga A musste der ABV Stuttgart zum Aufsteigerduell gegen den TSV Heumaden antreten. Aufgrund von Verletzungen und Urlaubern konnte Trainer Axainas nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen und musste die Aufstellung komplett ändern.

Voller Vorfreude ging man in diese Partie, doch wurde von der ersten Minute an von den Gegnern dominiert. Es konnten keine klaren Aktionen durchgeführt werden und vom kämpferischen und Kopf kam zu wenig und man war viel zu langsam in seinen Entscheidungen. Mit den schnellen Bällen in die Spitze von den Gastgebern hatte man von Anfang an seine Probleme. Die Gäste hatten gleich eine gute Chance, der Schuss konnte aber noch pariert werden. Wenig später Glück für den ABV, dass bei einem Foul des Torhüters nur Gelb gezeigt wurde, der folgende Elfmeter wurde von Dick pariert. Doch nach einem erneuten Foul um Strafraum, in dem man erneut zu hastig und unbedarft agierte, konnte des Gast per Elfmeter zum 1:0 nutzen. Der ABV konnte kaum eigene Angriffe starten und war viel zu harmlos. Die Gäste konnten nach einem schnellen Konter kurz vor dem Wechsel auf 2:0 erhöhen.

In der Pause wurde die Aufstellung komplett umgestellt und man hoffte so mehr vom Spiel zu haben. Doch nach vorne passierte zu wenig um die gut stehenden Heumadener unter Druck zu setzten. Der ABV spielte in der kompletten Partie zu oft Foul am eigenen Strafraum, ein Glück das die vielen Standards zu harmlos waren. Die Gastgeber verwalteten die Führung souverän, so dass auf beiden Seiten nicht mehr viel passierte und Heumaden verdient mit 2:0 das Spiel gewinnt.

Fazit:

Der ABV muss endlich in der Kreisliga A ankommen, spielerisch und kämpferisch hätte man so auch in der Kreisliga B nichts geholt. Wir hoffen, dass nun alle aus diesem Spiel gelernt haben und in den kommenden Wochen eine bessere Einstellung auf dem Platz zu sehen ist.

Es spielten:

Dick – Gersbacher, Epping, Muoio, Peiris (45. Weber) – Kalesic (80. Seiter), Uhlenberg, M. Fernando, Armbruster – Wickneswaran, Jaroschenko (45. K. Fernando)

Tore:

0:1 (FE 25.), 0:2 (44.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart