4:1 Heimsieg gegen TSV Rohr II

Details

Bei herrlichem Sonnenschein traf man auf die erwartet starke Truppe des TSV Rohr II. Die Gäste zeigten vom Anpfiff weg, dass sie die Punkte nicht herschenken wollen, der ABV musste sich diese drei Punkte richtig erarbeiten.

Über ihre schnellen Außenspieler brachten die Gäste den ABV immer wieder in Schwierigkeiten. Auch nach Standard Situationen war Rohr immer wieder sehr gefährlich und hatten gute Chancen. Es wurde ein munteres Spiel auch der ABV kam zu guten Chancen, war aber im Spielaufbau nicht so zielstrebig wie die Gäste. In der 34. Minute erläuft sich Max Uhlenberg den sehr stark den Ball und schafft es, diesen vor das Tor zu bringen wo Daniel Braun den Ball zum 1:0 in die Maschen schob, ein Tor zum richtigen Zeitpunkt. Doch Sicherheit stellte sich nicht beim ABV ein und es wurde weiter häufig sehr hektisch agiert und viele lange Bälle in die Spitze gespielt. Die Gäste versuchten weiterhin auf den Ausgleich zu drängen kamen aber nicht mehr zu guten Chancen wie zu Beginn des Spiels. Bis zu Halbzeit passierte nicht mehr viel aufregendes und so blieb es bei der knappen Führung für die Hausherren.

Aufgrund der in den ersten 45 Minuten gezeigten spielerischen Leistung, wurde es beim Pausentee ein wenig lauter. Trainer Axainas forderte für Halbzeit 2 noch mehr Engagement von seinen Mannen. Es fruchtete, denn die Chancen der Hausherren wurden mehr. Eine riesige Chance hatte Daniel Braun der sehr gut auf einen Fehler eines Rohrer Verteidigers spekulierte, allerdings den Ball beim Schuss am Tor vorbeizog. In der 65. Minute war es dann soweit. Max Uhlenberg mit seinem 25. Streich in dieser Saison zum viel umjubelten 2:0. Die Freude hielt nicht sehr lange. In der 68. Minute holte unser bis dahin sehr sicher spielende Innenverteidiger Heinitz, einen Gästestürmer im Strafraum von den Beinen. Das Foul wurde gerecht mit einer gelben Karte und einem Elfer für die Gäste geahndet. Rohr vollstreckte souverän zum 2:1 Anschlusstreffer. Aber auch die Antwort der Hausherren folgte prompt. Ein scharf in den Strafraum der Rohrer gespielter Ball bekam ein Verteidiger der Gäste an den Fuß und von dort ging das Leder unhaltbar ins Tor. Der alte Abstand war in der 75. Minute also wieder hergestellt. Die Gäste steckten trotz des erneuten zwei Tore Rückstand nicht auf und spielten sich einige Male in Richtung Tor der SGM ABV/07 jedoch ohne Erfolg. Entweder blieben sie an der Abwehr hängen oder scheiterten am erneut sehr gut aufgelegten Keeper Daniel Dick. In der Nachspielzeit gelang den Hausherren ein weiteres Tor. Der kurz zuvor eingewechselte Dejan Pureta ging ins Laufduell mit zwei Rohrer Verteidigern, legte den Ball sauber auf Max Uhlenberg, der wiederum keine Probleme hatte den Ball in die Maschen zu befördern. 4:1 für die Mannen von der Waldau. Dies bedeutete auch gleichzeitig den Endstand im Spitzenspiel.

Fazit:

Ein alles in allem verdienter Sieg gegen einen sehr starken Gegner aus Rohr. Der Traum vom Aufstieg lebt weiter. Wichtig ist, dass alle Mann weiter daran arbeiten, den Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Es spielten:

Dick – Gersbacher(Jaroschenko 55.), Muoio, Heinitz, Weber – Kalesic, Epping, Dimitrov, Armbruster (Wickneswaran 75.) – Uhlenberg, Braun (Pureta 87.)

Tore:

1:0 Braun (34.), 2:0 Uhlenberg (65), 2:1 (FE 68.), 3:1 (ET 75.), 4:1 Uhlenberg (90.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart