Lupenreiner Hattrick bringt den ABV auf die Siegesstrasse

Details

Am heutigen Sonntag musste der ABV Stuttgart bei TSV Jahn Büsnau auf der guten alten Scholle bestehen. Ob man in der Wintervorbereitung gut gearbeitet hat und wo man steht wird sich heute zeigen. Alle Spieler sind Fit und Trainer Athanasions kann auf den kompletten Kader zurückgreifen und eine spielstarke Mannschaft stellen.

 

Gleich von Beginn an zeigte der ABV seine Klasse und spielte sich einige gute Chancen heraus. Über die rechte Seite konnte die Gäste durch Costa-Pires und Pureta viel Druck ausüben, doch leider konnte der Ball nicht in den Maschen untergebracht werden. Nach einem Pressschlag musste Costa-Pires verletzt ausgewechselt werden, an dieser Stelle gute Besserung. Der ABV musste nun den Angriff umstellen und Braun kam in die Sturmspitze. Mitte der ersten Hälfte gelang dem ABV Stuttgart durch einen Schuss aus der 2. Reihe von Gersbacher doch noch das 1:0. Es wurden sich weitere Chancen erspielt aber keine konnte genutzt werden und so ging es mit dem knappen 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel, ging es weiter nur in Richtung Büsnauer Tor. Aber der gute Torwart der Gastgeber konnte die eine oder andere Chance vereiteln. Büsnau kam nun selber zu einigen Angriffen, doch als einer dieser Angriffe abgefangen wurde konnte der ABV nach langem Abschlag durch Uhlenberg auf 2:0 erhöhen. Wenige Minuten später erneut der lange Ball von Dick auf Uhlenberg und dieser ließ sich nicht zweimal Bitten und erhöhte auf 3:0. Doch leider verletzte sich auch der eingewechselte K.Fernando und der ABV musste erneut auch einen Spieler verzichten. Nun spielte der ABV es kontrolliert zu Ende. Gegen Ende der Partie konnte Uhlenberg sogar nach einem Solo durch die halbe Hintermannschaft seinen Hattrick schnüren.

Fazit:

Der ABV gewinnt verdient mit 4:0 und kann auf diese Leistung aufbauen. Die Chancenauswertung  kann noch optimiert werden, doch man hatte 90. Minuten das Spiel im Griff und lies wenig zu. Einziger wehmutstropfen sind die 2 verletzten Spieler gleich zu Beginn der Rückrunde, wir hoffen das sie bald wieder am Spielbetrieb teilnehmen können.

Es spielten:

Dick – Gersbacher, T.Vukoja, Epping, Pureta – Wickneswaran(K.Fernando 46., Muoio 60.), Brühl, Dimitrov, Costa-Pires(Braun 27.) – V.Vukoja, Uhlenberg

Tore:

1:0 Gersbacher (30.), 2:0 Uhlenberg (53.), 3:0 Uhlenberg(60.), 4:0 Uhlenberg (76.)

 

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart