Klarer 6:0 Sieg gegen Kosova Bernhausen II

Details

Durch das prall gefüllte Lazarett des ABV Stuttgart konnte Trainer Axainas nur auf einen verkleinerten Kader zurück greifen. Doch die Gastgeber konnten eine schlagkräftige Mannschaft stellen und begannen das Spiel druckvoll. Man setzte den Gegner für unter Druck und lies Kosova Bernhausen keine Zeit ihr Spiel aufzuziehen. Nach einer schönen Kombination über Braun und Armbruster musste der freistehende Uhlenberg den Ball nur noch zur 1:0 Führung über die Linie schieben. Die Gäste sichtlich geschockt von dem Rückstand, konnten die Angriffswellen des ABV kaum unterbinden. Wie so oft konnte man aber den Ball aus aussichtsreicher Position nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Die starke Defensive um Muoio ließ keine Chancen zu und baute das Spiel kontrolliert von hinten auf. Doch erst wieder ein Gewaltschuss aus 40 Metern, vom immer stärker werdenden, Dimitrov brachte den ABV Stuttgart mit 2:0 in Front. Nun mit der Führung im Rücken spielte der ABV die Angriffe konsequenter zu Ende und es gelang folgerichtig die 3:0 durch Wickneswaran. Der ABV Stuttgart lies hinten weiterhin kaum Chancen zu, die Viererkette mit Kalesic, Uhlenberg, Muoio und M.Fernando brachte die Gäste zur Verzweiflung. In der ersten Hälfte konnte sich dann auch Braun belohnen in dem er den ABV verdient mit 4:0 in Führung brachte. Gegen Ende der ersten Hälfte ließ der ABV etwas locker, die wollten die Gäste nutzen und kamen besser ins Spiel, doch ein Tor wollte ihnen heute nicht gelingen.

Nachdem Wechsel nach der ABV Stuttgart etwas das Tempo raus und verlor dadurch etwas seinen Spielfluss. Das Spiel wurde insgesamt etwas ruppiger und auf beiden Seiten wurden einige Fouls begangen. Kosova Bernhausen kam nun besser ins Spiel konnte sich zwar in der Hälfte des ABV Stuttgart fest spielen, doch Chancen waren weiterhin Mangelware. Ein schneller Konter über die linke Seite der Gastgeber konnte Gersbacher zu seinem ersten Tor im Dress des ABV zum 5:0 nutzen. Die Partie war weiterhin von beiden Seiten hart geführt, daher gelang es dem ABV kaum sich in die Offensive durchzuspielen. Häufig versuchte man mit langen Bällen die schnellen Außenspieler in Szene zu setzten doch dies gelang in der zweiten Hälfte nicht mehr so gut. Hinten war das Tor wie zugenagelt die Gäste konnten sich zwar in Richtung ABV Gehäuse spielen aber eine nennenswerte Chance kam selten heraus. In der Nachspielzeit konnte der ABV nochmal auf 6:0 erhöhen, nachdem Wickneswaran seinen Turbo anschmiss und der Ball souverän über den heraus eilenden Torwart lupfte, dies war auch zugleich der Endstand. Zitat (Wickneswaran): „Einfach Geil bei so einem Spiel 2 Tore zu schießen.“

Fazit:

Der ABV behaute erneut seine Ambitionen um die Meisterschaft mitzuspielen und konnte gleichzeitig einen Konkurrenten auf Abstand halten. Die starke und geschlossene Mannschaftsleistung, sowie die hervorragende Defensivarbeit der gesamten Mannschaft brachten den ABV früh auf die Siegerstraße. Am Dienstag kann die Mannschaft erneut beweisen, dann geht es auf heimischem Geläuf gegen den Bezirksligisten SG Untertürkheim

Es spielten:

Dick – Kalesic, Uhlenberg (Axainas 56.), Muoio, M.Fernando – Wickneswaran, Dimitrov, Uhlenberg, Armbruster – K.Fernando (Gersbacher 60.), Braun

Tore:

1:0 Uhlenberg (5.), 2:0 Dimitrov (18.), 3:0 Wickneswaran (25.), 4:0 Braun (34.), 5:0 Gersbacher (61.), 6:0 Wickneswaran (90.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart