Torhüter sichert den 2:1 Sieg des ABV gegen TSV Leinfelden II

Details

fussballDer ABV musste an diesem Sonntag zum Auswärtsspiel beim TSV Leinfelden antreten. Durch das Verletzungspech der letzten Wochen musste die Mannschaft auf einigen Positionen umgestellt werden. Der von seiner Verletzung genesene K.Fernando rückte für Pureta in die Innenverteidigung, des weiteren war Neuzugang Gersbacher erstmals im Kader der 1. Mannschaft.

In der Anfangsphase tat sich der ABV etwas schwer das Spiel gegen die kompakt stehende Defensive der Gastgeber zu gestalten Die langen Bälle in die Spitze konnten zu leicht abgefangen werden oder man rannte sich in Dribblings fest. Leinfelden beschränkte sich auf Konter über die einzige Spitze, doch nach einer Umstellung in der Innenverteidigung bekam der ABV dies besser in den Griff. In der 15. Minute konnte der ABV mit einer schnellen Kombination über Braun und Uhlenberg sich vor dem Tor freispielen und Uhlenberg lies dem Torhüter keine Chance beim der 1:0 Führung. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und konnten sich nun mehr Chancen erarbeiten. Ein schöner Schuss von Uhlenberg konnte vom guten Leinfeldener Torhüter entschärft werden. Der ABV erspielte sich weitere gute Torchancen konnte aber keine nutzen. Dies rächte sich in der 24. Minute nachdem nach dem der Leinfeldener Stürmer nur durch ein Foul im Strafraum aufgehalten werden konnte. Zwar war der Torhüter des ABV dran konnte den Ball aber nicht entscheiden genug ablenken und Leinfelden glich zum 1:1 aus. Der ABV versuchte das Spiel gegen die nun Defensiv stehenden Gastgeber zu gestalten Doch erst ein Sonntagsschuss von M.Fernando, welcher von der Mittellinie über den Torhüter segelte, brachte den ABV wieder mit 2:1 in Front. Gegen Ende der ersten Hälfte bekam Leinfelden durch Unkonzentriertheiten noch ein paar Standards, diese konnten sie aber nicht entscheidend nutzen, somit ging es mit 2:1 in die Pause.

Nachdem Wechsel versuchten die Gäste etwas Offensiver zu agieren, waren dafür aber in der Abwehr etwas offener. Somit kam der ABV ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor, konnte den Ball aber nicht in den Maschen unterbringen. Die Gastgeber konnten selbst kaum Torchancen erspielen, waren meistens nur nach Standards gefährlich. Der ABV hingegen konnte sich einige hochkarätige Chancen erspielen, aber wie so oft in der Saison konnten diese nicht zur Vorzeitigen Entscheidung genutzt werden. In der 80. Minute bekam Leinfelden erneut einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen. Fast hätte sich die schlechte Chancenauswertung des ABV gerächt, doch der Torhüter des ABV konnte die 3 Punkte sicher festhalten. In der Schluss Phase hätte des ABV die Partie weiter entscheiden können, doch man scheiterte am eigenen Unvermögen oder dem Torhüter des TSV Leinfelden.

Fazit:

Die wichtigen 3 Punkte im Kampf um die Meisterschaft konnten mit einem dreckigen Sieg auf die Waldau geholt werden. Es war zwar kein klarer Sieg aber nach dem Spielverlauf und den Chancen ein verdienter. Am kommenden Wochenende muss gegen Kosova Bernhausen cleverer vor dem Tor agiert werden, damit der Tabellenkonkurrent auf Abstand gehalten werden kann.

Es spielten:

Dick – M.Fernando, K.Fernando, Muoio, Kalesic (Pureta, 75.) – Costa-Pires (Peires 10.), Dimitrov, Uhlenberg, Armbruster – Vukoja, Braun (72. Gersbacher)

Tore:

1:0 Uhlenberg (15.), 1:1 (24.), 2:1 M.Fernando (35.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart