Bittere 1:4 Niederlage gegen KV Plieningen II

Details

Auch an diesem Sonntag konnte der ABV keine Punkte einfahren und ist immer noch Sieglos in der Rückrunde. Das Spiel fing verspätet an, da der Schiedsrichter erst später eintraf, auch im restlichen Spiel machte er eine unglückliche Figur.

Nach dem Anpfiff schien der Schiedsrichter noch in der Kabine zu sein, da nach dem ersten langen Ball der Gastgeber eine glasklare Abseitsposition nicht sah. Plieningen lies sich diese Chance nicht nehmen und schoss im 1gegen1 gegen den Torhüter das 1:0. Nach kurzen Diskussionen ging es zum Anspiel und erneut setzte die Abseitsfalle des ABV einen Angreifer von Plieningen meterweit ins Abseits, doch der Pfiff blieb abermals aus. Somit führten die Gastgeber, wohl auch zur eigenen Überraschung, nach 5 Min. mit 2:0. Nun gab es heftige Diskussionen mit den Spielern und Zuschauern, wobei der Schiedsrichter begann die mitgereisten Fans zu beleidigen. Man konnte sich wieder beruhigen und konzentrierte sich wieder aufs Fußballspielen. Der ABV übernahm nun mehr und mehr die Spielanteile und kombinierte sich hervorragend nach vorne. Es wurden viele Chancen generiert konnte diese aber nicht nutzen. Erst eine schwäche in der Verteidigung von Plieningen konnte nach Pass von K. Fernando auf Wickneswaran zum 1:2-Anschlusstreffer genutzt werden. In der Folge drückte man auf den verdienten Ausgleich konnte aber wie in der Vergangenheit keinen Treffer mehr verbuchen. Es fehlte wieder mal der Killerinstinkt um die 100% Chancen zu verwerten.

Nach dem Wechsel, das gleiche Bild die Gäste im Angriff und KV Plieningen verteidigte mit Einsatzwillen. Die Chancen wurden auch in dieser Hälfte einfach nicht genutzt und man rannte weiterhin dem ungerechten 1:2 hinterher. Plieningen warf sich in alle Schüsse und verhinderte den Anschlusstreffer. Je länger die Zeit für den Anschluss voranschritt umso offener Spielte der ABV in der Defensive. Dies nutzen die Gastgeber nun aus und konterten, konnten aber zunächst noch von der guten Defensive verteidigt werden. Nach einem Einwurf war die komplette Hintermannschaft ungeordnet und ein Ball in die Tiefe reichte um wieder nach einen 1:1 gegen den Torhüter zum 3:1 zu erhöhen. Der ABV versuchte mit wütenden Angriffen sich gegen die Niederlage zu wehren, aber heute wollte kein Ball mehr ins Netz der Gastgeber. Plieningen gelang heute alles, nach einer Ecke und wunderschönen Volleyschuss führten sie mit 4:1. In der Folge passierte nichts mehr und somit bleibt der ABV weiter Sieglos in 2014.

Fazit:
Nach dem der Schiedsrichter das Spiel schon nach 5 Minuten entscheiden wollte, rannte der ABV 85. Min dem Rückstand hinterher. Man gab sich nicht auf und wollte unbedingt gewinnen, vielleicht war zu viel Druck auf den Spielen das vor dem Tor die Chancen nicht genutzt wurden. Am Sonntag geht es nun gegen die SV Eintracht Stuttgart, dies wird erneut ein schweres Spiel aber wir hoffen hier endlich mal wieder zu gewinnen.

Es spielten:
Dick – Böhland(66. Pureta), Heinitz, Muoio, Axainas (81. Marques) – Trautwein, Epping, K.Fernando, Peris (53. Wrensch) – Wickneswaran, Askew

Tore:
0:1 (1.), 0:2 (4.), 1:2 Wickneswaran (30.), 1:3 (80.), 1:4 (85.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart