Erneut konnte kein Sieg eingefahren werden

Details

Nach der unglücklichen Niederlage beim Tabellenführer letzte Woche, war man auf Wiedergutmachung aus und wollte drei Punkte mit auf die Waldau nehmen. Bei kalten aber zum Glück trockenen Wetter ging es zum SV Hoffeld II der in der Tabelle im unteren Drittel rangiert, aber die Ergebnisse mahnten zur Vorsicht den Gegner nicht zu unterschätzen.

In der ersten Halbzeit konnte man den Gegner nicht gut in den Griff bekommen und lies Hoffeld zu viel Platz zum Kombinieren. Nach wenigen Minuten die erste große Chance für die Gastgeben, aber die 1 gegen 1 Situation konnte nicht genutzt werden. DER ABV versuchte im Spiel nach vorne zu häufig mit langen Bällen die Abwehr zu überspielen. Doch die Torchancen kamen eher zufällig zustande, aber man nutzte die sich ergebenen Chancen nicht eiskalt aus um dadurch ins Spiel zu finden. Hoffeld erspielte sich einige gute Chancen und setzte die Defensive des ABV sehr unter Druck, konnte sich aber ebenfalls nicht mit einem Tor belohnen. In der 35. Minute konterten sie den ABV gut aus und der Angreifer konnte den Ball am Torhüter vorbei zur 1:0-Führung einschieben. In den restlichen Minuten konnte der ABV durch seine Angriffe den Rückstand nicht mehr egalisieren. Somit musste man mit dem Rückstand den Gang zum Pausensprudel antreten.

Nach dem Wechsel kam der ABV besser ins Spiel und konnte sich einige Chancen erspielen. In der 51. Minute konnte der ABV durch einen wunderschönen Schuss von Muoio in den Winkel zum 1:1 ausgleichen. Man erhöhte nun den Druck und konnte erneut durch einen super Schuss von Wrensch auf 2:1 erhöhen. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung ein wenig schmeichelhaft. Die Gastgeber gaben sich aber nicht auf und drängten auf den Ausgleich, konnten aber die Abwehr und den Torhüter mit ihren Chancen nicht überwinden. Der ABV nutzte nun die Freiräume um einen Konter nach dem anderen zu fahren, doch wie so oft konnte durch die mangelhafte Chancenverwertung die Führung nicht ausgebaut werden. Dies sollte sich in der 90. Minute rächen, als ein verunglückter Flankenball im Winkel des ABV Gehäuses einschlug. Fast hätte es noch die Niederlage für den ABV gegeben, in der 92. Minute konnte der Torhüter des ABV erneut eine 1 gegen 1 Situation entschärfen.

Fazit:
Erneut konnte man keinen Sieg einfahren und erneut war die mangelnde Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor der Grund. Am Ende muss man mit dem Punkt glücklich sein, doch durch die vielen vergebenen Chancen fühlt sich dieses Unentschieden wie eine Niederlage an. Nun muss gegen Rohr gepunktet werden, damit man mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause geht.

Es spielten:
Dick – Stäbler (Marx-Schira 45.) , Weber, Heinitz, Trautwein – Wrensch (Reickmann 77.), Muoio, K. Fernando (M. Fernando 45.), Kalesic – Vukoja, Askew

Tore:
0:1(35.), 1:1 Muoio (51.), 2:1 Wrensch (53.), 2:2 (90.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart